Darling Cellars

 

Die Böden des Westkaps sind etwa 4,5 Millionen Jahre alt. Im Vergleich zu den relativ jungen Böden in Europa sind sie extrem alt. In den tieferen Schichten der Böden in Darling befinden sich daher mehr Nährstoffe. Die Bush Vines (kurze Rebstöcke, die ohne Drahtrahmen-Erziehung kultiviert wurden) mit ihrem tiefen Wurzelsystem arbeiten sich nach unten und erreichen diese, wodurch die Trauben intensivere Fruchtaromen entwickeln.

Der entlang der Westküste fließende, kalte Benguela-Strom hat einen starken abkühlenden Effekt auf die Weinberge der Region. Aus diesem Grund ist die durchschnittliche Temperatur ungefähr drei bis fünf Grad Celsius niedriger als im Landesinneren der Swartland-Region. Der aus dieser Strömung entstandenen Nebel überzieht die Hügel am Morgen bis etwa 11 Uhr wodurch es zum cool climate Effekt kommt, was wiederum besonders weißen Rebsorten hilft.

Eine kühle Brise aus westlicher Richtung, die vom Meer kommt, weht durch das Gebiet und kühlt auch die Mittagstemperaturen ab. Der große Unterschied zwischen Tages- und Nachttemperaturen führt auch zu cool climate Bedingungen für cool climate Rebsorten, während das wärmere Landesinnere den wärmeliebenden Rebsorten besser bekommt.

Die unterschiedlichen topografischen Gegebenheiten bieten Darling Cellars eine größere Vielfalt bei der Auswahl von Lagen und Rebsorten. Dies führt nicht nur zu einer größeren Vielfalt, sondern auch zu einer besseren Kombination all dieser Elemente, um Weine von außergewöhnlichem Charakter und natürlicher Ausgewogenheit zu erzeugen.

Etwa 95 % der insgesamt 1300 ha Weinberge, von denen Darling Cellars seine Früchte bezieht, tragen Bush Vines. Etwa die gleiche Menge der Weinberge wird nicht bewässert. Die Vorteile der Bush Vines sind zahlreich, aber das wichtigste Attribut für Darling Cellars ist, dass die Bush Vines ziemlich abgehärtet gegen Dürre sind. Da die Wasserressourcen in diesem Gebiet sehr knapp sind, eignet es sich nur das Anpflanzen von Bush Vines.

Die natürliche Fähigkeit der Bush Vines, ihren Ertrag zu regulieren, hat in einem Gebiet, das nicht bewässert werden kann, eine hohe Bedeutung. In einem trockenen Jahr tragen die Bush Vines weniger Trauben, in einem feuchteren Jahr mehr Trauben. Dies führt zu einer hohen Fruchtkonzentration und zu einem natürlichen Gleichgewicht bei der Ernte der Trauben.

Mit insgesamt 2860 ha naturnahen Flächen bewahrt Darling 2,58 ha naturnahe Flächen für jeden Hektar Rebfläche. Mit mehr als 10% der Blumenarten auf nur 1% der Fläche des Cape Floral Kingdom ist Darling wirklich eine einzigartige Region unter den Weinbaugebieten.

Durch klicken auf das Bild gelangen Sie zu einer ausführlichen Produktbeschreibung und der Möglichkeit, diesen Wein zu kaufen.